Weihnachtszeit – Tierheim Ahlen platzt aus allen Nähten


Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

sie heißen Luna, Minki, Tiger oder Pepper.

So unterschiedlich wie ihre Namen sind auch die Schicksale der Fellnasen, die nahezu täglich in unserem Tierheim ankommen.

Etwas ist jedoch für alle gleich:

Sie brauchen Hilfe, weil sie ausgesetzt wurden oder einfach niemand sie haben will.
Hier bei uns im Tierheim finden sie immer ein warmes Plätzchen, Futter, tierärztliche Versorgung und Menschen, die sich liebevoll um sie kümmern. Und das jeden einzelnen Tag im Jahr!

Gerade im Herbst ist unser Tierheim immer wieder überfüllt. Überfüllt mit Fundkatzen und kleinen Katzenbabies, die in Kartons, Eimer, Fallen und sogar Plastiktüten hier abgegeben werden.
Glücklich waren wir im Sommer, als wir unsere neue Katzenquarantänestation in Betrieb nehmen konnten.
Aber nun müssen wir feststellen, dass auch diese in Windeseile wieder voll belegt ist.
Angesichts der schieren Zahl an Tieren geraten wir so immer wieder an unsere Grenzen.

Tierheime helfen. Aber wir brauchen selbst Hilfe.

Ohne Hilfe stehen wir am Rande unserer Möglichkeiten, wenn fortdauernd hilflose Katzen aufgenommen werden müssen.

Auch die Kosten für die medizinische Behandlung all dieser Tiere schlägt schwer zu Buche: Sie kommen verwurmt und verfloht hier an, mit vereiterten Augen und Beckenbrüchen, mit abgerissenen Schwänzen und klaffenden Wunden.

Das Geld von den Städten und Gemeinden reicht nicht aus, um die Kosten für Personal, Tierarzt, Heizung und Futter zu decken.

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, wir bitten Sie von Herzen:

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Wo sonst sollen die Tiere hin, wenn nicht in unsere Obhut und von da in ein neues Zuhause? Wir schaffen es aber bald nicht mehr.
Kein Tier soll draußen vor der Tür bleiben, wenn es in Not ist.

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe und wünsche Ihnen und Ihren Lieben eine frohe Weihnachtszeit.

Ihre
Christiane Schäfer

PS: Danke, dass Sie sich für die Tiere in unserem Tierheim einsetzen. Sie können uns gern besuchen und sich selbst ein Bild von der Lage machen. Wir freuen uns auf Sie.