Jalco

Name: Jalco
Rasse: DSH
Farbe:  schwarz
Geschlecht: männlich
Geb.Datum/Alter: 10.06.2011 / 6 ½ Jahre

Das ganze Elend fing damit an, dass mein Herrchen einen Schlaganfall bekam.
Wir waren ein gutes Team, er und ich, gemeinsam waren wir auf dem Hundeplatz und haben uns mit Agility und Hundesport beschäftigt und er hat mir so allerlei beigebracht.
Dann wurde er krank und hat mich schweren Herzens an einen befreundeten Hundeführer zur Weitervermittlung gegeben.
Nach einigen Wochen kam ich dann zu einer Wachgesellschaft und sollte dort Dienst tun.
Leider stellte sich heraus, dass ich nicht schussfest bin und so war ich raus aus dem Job.

Man hat mich dann an eine Privatperson nach Ahlen verschenkt.
Und dann wurde ich als Fundhund in Sendenhorst gefunden.
Wie und warum ich dahin gekommen bin, ist nicht mehr nachzuvollziehen.

So kam ich dann ins Tierheim und wurde bereits einmal zur Probe vermittelt, jedoch hat man mich bereits nach kurzer Zeit zurückgebracht, da ich gebissen haben soll. Und jetzt sitze ich hier und bin alles, was im Tierheim so gar nicht geht: groß und schwarz!

Kleine und niedliche Hunde finden sofort ein neues Zuhause aber groß und schwarz: Da hast Du schlechte Karten!

Und ich habe Langeweile….früher war ich mit meinem Herrchen immer Stunden unterwegs und wir haben spannende Sachen gemacht… und jetzt schiebe ich stundenlang meinen Futternapf durch den Zwinger und mache Lärm, damit man mich überhaupt sieht!!!! Und wenn ein Besucher zum Zwinger kommt, dann mache ich nämlich erst recht Lärm!
Ich hasse Gitter – diese Gitter machen mich auf die Dauer wahnsinnig – so sitze ich jetzt hier, schiebe meinen Futternapf durch die Gegend, langweile mich, bin traurig und belle Besucher an. Dabei bin ich eigentlich ein netter umgänglicher Zeitgenosse: ich gehe super gut an der Leine, prügele mich nicht mit anderen Hunden, kann stundenlang Bällchen spielen, kann viele Kommandos und bin sehr gelehrig.

Aber diese Rumsitzerei macht mich schier wahnsinnig: ich habe nichts zu tun und werde fast verrückt hier.

Wo sind denn die schäferhundbegeisterten Mitmenschen, die Zeit und Lust haben, mit mir was anzufangen? Ich habe alle Antennen auf Empfang, es müsste nur mal jemand kommen und mir Aufgaben geben ……

Kinder und andere Hunde brauche ich nicht unbedingt, besser wäre ein Zuhause bei hundeerfahrenen Einzelpersonen oder einem Ehepaar ohne Kinder, Hunde oder Katzen.

Also von mir aus kann es losgehen…..ich bin bereit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.